Safety block system
W-TECHNOLOGY

Zentralverriegelungssystem Safety-Block-System

Im Jahr 2009 haben wir beschlossen die alten, eintönigen und konventionellen Außenklappen und die Eingangstür aus Aluminium (mit ihrem üblichen Außenrahmen, aufgesetzten Scharnieren und dem vielen Silikon, das nach der ersten Reise schmutzig und schwarz wurde) durch Klappen und eine Tür aus stabilem und leichtem „Flat-Shape“ Glasfaserkunststoff ohne Außenrahmen, aufgesetzte Scharniere und vor allem ohne Silikon auf der Außenseite zu ersetzen!

Selbstverständlich hat das Projekt auch hinsichtlich der Griffe und Schlösser auf der Außenseite neue Erwartungen mit sich gebracht. Es musste einfach etwas Neues, Innovatives und vor allem Sichereres als die üblichen Plastikgriffe angeboten werden.

Wir haben alle Außengriffe der Klappen entfernt und für die Eingangstür einen stabilen Türgriff mit Schloss von Fiat angewendet sowie ein absolut innovatives und in dieser Branche einzigartiges ZENTRALVERRIEGELUNGSSYSTEM entworfen.

Die technologische Innovation definiert das Design

Das gesamte System ist mit der Zentralverriegelung der Fahrerhaustüren verbunden (Fiat, VW, Mercedes) und wird mit der Fernbedienung/dem Motorschlüssel betätigt.

Neben jeder Klappe ist ein elektronischer Mikroschalter installiert.

Bei stehendem Fahrzeug und verschlossener Zentralverriegelung sind auch die Klappen verschlossen. Damit sie durch den Außenschalter geöffnet werden können, ist zuerst die Zentralverriegelung auszuschalten.

Die Eingangstür wird wie immer unabhängig davon mit der Fernbedienung/dem Motorschlüssel geschlossen und geöffnet.

Hinzu kommt ein Verschlusssystem, mit dem die Klappen beim Anlassen des Motors automatisch gesperrt werden.

Es wurde auch ein akustisches Warnsignal installiert, das meldet, wenn eine Klappe bei laufendem Motor versehentlich noch geöffnet ist.